Dienstag, 27. November 2012

Der goldene Nahttrenner geht an.......MICH!

Am Wochenende war ich wieder zu unserem vierteljährlichen Nähtreffen.
Zusammen mit 15 anderen Nähbegeisterten und verrücken Nähmädels haben wir wieder die Maschinen glühen lassen.
Es wurden irre viele wunderschöne Teile genäht, die Ihr unter anderem auch bei
Bärbel, Andrea, Sandra, Linda, Alex, Hanna, Insa, Ansilla, Dani und Silke bewundern könnt.

Ich....tja, ich habe es auf ganze 2 Teile geschafft. Ich glaube ich untertreibe nicht, wenn ich sage, es hat niemand so viel geflucht wie ich und mir wurde auch schon einstimmig der goldene Nahttrenner verliehen.
Ich dachte ich nähe die 2 Westen mal eben so...dabei habe ich 2 volle Tage dran gesessen und das hauptsächlich aus Unfähigkeit eine grade Naht zu nähen. Kontrastfarbene Nähte sollten halt nicht krumm und schief sein und so habe ich nahezu jede  2. Naht wiederaufgemacht, weil mir durch das Volumenvlies in der Weste ständig der Oberstoff weggerutscht ist. Dann hab ich die Bündchen falsch herum dran genäht....ach es hätte so einfach sein können.

Aber  sie sind tatsächlich fertig geworden  Ich hätte mir zwar gewünscht, dass sie etwas länger sind, damit meine Beiden nicht gleich wieder aus der Weste raus gewachsen sind, aber nun gut......

Bei der Weste handelt es sich natürlich um Eddie von Farbenmix
Die Jungsweste ist bestickt mit Captain Peppernose
Die Mädelsweste mit LottaGaloppa
Als Volumenvlies habe ich P140 vom Stoffkorb verwendet, wo auch der Innenstoff, kuscheliges Baumwollfleece her ist.
Der Außenstoff ist aus Silikon Popline von Die kleine Maus

So und nun Bilder. Das Fluchen und die Migräneattacke haben sich dann doch noch gelohnt.



















Kommentare:

  1. gut das du nicht aufgegeben hast....die beiden sind echt superschön geworden, hier werden leider keine Westen getragen......Teenieshalt

    glG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hi Stephanie. Die Teile sehen echt tolaus, die Farben gefallen mir total gut und sie passen doch perfekt. Da hat sich die Mühe gelohnt.
    LG Linda

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    ja, ja, manchmal will nix so recht funktionieren - aber am Ende wird es (sofern man durchhält) ja meist doch noch was. Und in deinem Fall: Was schööööööönes! Echt toll geworden. Habe den Schnitt auch noch hier liegen - aber noch nicht dazu kommen - die Nähliste ist lang!

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. die westen sind richtig toll geworden,...das war bestimmt ein ganz ganz toller tag...sowas würde ich auch gerne mal machen :-)

    viele liebe grüßlein
    alexandra :-)

    AntwortenLöschen
  5. Da hat sich es aber gelohnt!!!
    Die sind super schön geworden... ich weiss wieviel in gleich 2Sachen steckt.. und ich bin mit meinem Nahtauftrenner per Du ;o)))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  6. Wir gefallen beide Westen auch sehr, sehr gut, aber irgendwo her kenne ich das Phänomen, wobei ich manchmal auch meine, es wäre eher eine Krankheit, die einen dann und wann erwischt...

    Herzliche Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen
  7. Die Westen sind wirklich sehr schön geworden und die Arbeit hat sich dann ja doch gelohnt. Wobei du mir echt leid getan hast mit dem ganzen Gefrickel, ich hab es ja hautnah mitbekommen.

    Aber nun sind die fertig und werden anscheinend auch stolz und erfreut getragen, das ist doch der Lohn wofür wir das alle zum Teil auch machen.

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh ja hin und wieder ist es echt schrecklich, gell! Mir geht´s auch so mit dem Nahttrenner!:-) Das Ergibnis haut mich jetzt aber echt um! Die sind beide sooo schön geworden!

    glg Sandra

    AntwortenLöschen
  9. einfach nur wunderschöööön


    nette Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde auch, dass sich die Arbeit und Trennerei gelohnt hat!! Wirklich toll geworden! Und schön wars wieder mit euch im Kloster!!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Ich sage immer noch, Hut ab, dass Du drangeblieben bist. Und es hat sich ja wirklich gelohnt :)
    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  12. Das hat sich doch echt gelohnt!!!!! Und den goldenen Nahtrenner hast du dir auch echt verdient! Sie sind echt schön geworden!
    Lg
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Stephie, die Arbeit hat sich definitiv gelohnt. 2 stolze Kinderlein in wundervollen Westen sind die Belohnung für all Deine Mühen.
    Und die ansteckende Krankheit der krummen Nähte kenne ich zu gut. Wenn man erstmal damit angefangen hat, zieht es sich bis zum Ende durch.
    LG,
    Anja

    AntwortenLöschen
  14. Au weh.. Ich glaube ja, ich hätte die Teile irgendwann nach dem 10. Trennen in die Ecke gefeuert.. Hut ab vor deiner Geduld, das hat sich wirklich gelohnt. Die sind richtig schön geworden!

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Gestern Abend hab ich ebenso geflucht, ich werkel auch gerade mit Volumenfliess und werde die Sache heute bereinigen müssen, also kann der goldene Nahttrenner getrost weiter wandern.....
    Die Westen sind allerdings prima gelungen und ich finde, sie sehen sehr schwierig aus.
    lg Aylin

    AntwortenLöschen
  16. Die Westen sehen richtig klasse aus! Ich hab die auch schon genäht und das doppelt gefüttert und das Wiederauftrennen gehört wohl auch zu meinen "Hobbys" ;o)
    Mir gefallen die schönen leuchtenden Farben bei Dir richtig gut!

    glg Steffi

    AntwortenLöschen
  17. SO toll, wie diese beiden Westen aussehen, wundert es mich gar nicht, dass die nicht an einem Tag "mal grade" genäht wurden!!! Volumenvlies kann ganz schön fies sein... aber das Ergebnis belohnt, nicht wahr??!!
    Echt klasse!!!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. tolle Westen wow die Arbeit hat sich gelohnt!
    Lg Angi

    AntwortenLöschen
  19. Ohwe Frau Tischnachbarin, mich hätte vermutlich viel eher die Geduld verlassen...
    die Westen sind wirklich toll geworden, aber Lust auch mal sowas zu nähen verspüren ich gerade nicht so recht! ;-)

    Liebe Grüße
    Ansilla

    AntwortenLöschen